Der faktische Geschäftsführer im Gesellschafts-, Straf- und Steuerrecht

30. November 2017 | Von | Kategorie: Allgemein, Fachbeiträge

Ferdinand Ballof

Der faktische Geschäftsführer im Gesellschafts-, Straf- und Steuerrecht

Pflichten, Haftung, Strafbarkeit

Jede GmbH benötigt einen Geschäftsführer. Der Geschäftsführer ist der gesetzliche Vertreter der GmbH. Er vertritt die GmbH gerichtlich und außergerichtlich und ist verpflichtet, die Geschäfte der GmbH zu führen. Er wird von der Gesellschafterversammlung
bestellt und im Handelsregister eingetragen. In der Praxis agiert aber nicht selten eine weitere, nicht im Handelsregister eingetragene Person im Hintergrund, gibt den Ton in der Geschäftsführung an und bestimmt die Unternehmenspolitik. Die Rede ist von einem faktischen Geschäftsführer. Der folgende Beitrag beleuchtet die Voraussetzungen,
wann eine natürliche Person faktischer Geschäftsführer ist, zeigt die mit dieser Stellung einhergehenden rechtlichen und steuerlichen Haftungsrisiken auf und gibt Hinweise, wie eine derart risikobehaftete Position vermieden wird.

Überblick:

1. Funktion und Aufgaben des Geschäftsführers
2. Indizien für die Annahme einer faktischen Geschäftsführung
3. Besonderes Risiko: Strohmann-Geschäftsführer
4. Konsequenzen der faktischen Geschäftsführung
5. Lösung des Ausgangsfalls
6. Vermeidung der faktischen Geschäftsführung
7. Neuere Rechtsprechung zur Strafbarkeit des faktischen Geschäftsführers
8. Neuere Rechtsprechung zur gesellschaftsrechtlichen und steuerrechtlichen Haftung des faktischen Geschäftsführers
9. Keine faktische Geschäftsführung begründende Maßnahmen
10. Zusammenfassung

Der vollständige Beitrag kann für 10,00 € im VSRW-Shop bezogen werden.

Kommentare sind geschlossen