Betriebsprüfungen im Lohnbereich der GmbH

1. Juli 2019 | Von | Kategorie: Allgemein, Fachbeiträge

Betriebswirt Axel-Friedrich Foerster

Betriebsprüfungen im Lohnbereich der GmbH

Teil 1: Grundlagen der Lohnsteuer-Außenprüfung

Die Lohnsteuer-Außenprüfung nach § 42f EStG ist ein wichtiges Instrument der Finanzverwaltung zur Sicherstellung der Gleichmäßigkeit der Besteuerung und zur Durchsetzung des Besteuerungsanspruchs des Staates. Nach den letzten statistischen Erhebungen der obersten Finanzbehörden haben die bundesweiten Lohnsteuer-Außenprüfungen im Jahr 2018 zu einem jährlichen Mehrergebnis von 793 Mio. € geführt. Dies resultiert aus einem immer komplizierter werdenden Lohnsteuerrecht, das jede GmbH vor erhebliche Herausforderungen stellt. Der erste Teil des Beitrags liefert einen Überblick über die Grundlagen der Lohnsteuer-Außenprüfung. Der zweite Teil in Heft Nr. 8/2019 geht auf die Besonderheiten der Sozialversicherungsprüfung durch die Rentenversicherungsträger ein. Beide Teile berücksichtigen die aktuelle Gesetzeslage und die neuere Rechtsprechung.

Überblick:

  1. Aktuelle Situation bei der Lohnsteuer-Außenprüfung in der GmbH
  2. Rechtsgrundlagen und Prüfungsfelder
  3. Zuständigkeit für die Lohnsteuer-Außenprüfung
  4. Mitwirkungs- und Auskunftspflichten der GmbH
  5. Schriftliche Prüfungsanordnung und -beginn
  6. Möglichkeit zum elektronischen Datenzugriff
  7. Aktuelle Prüfungsschwerpunkte
  8. Ergebnisauswertung der Lohnsteuer-Außenprüfung
  9. Zeitgleiche Prüfungen von Finanzverwaltung und Rentenversicherungsträger
  10. Lohnsteuer-Nachschau
  11. Vermeidung von Lohnsteuernachforderungen durch Einholung einer Lohnsteuer-Anrufungsauskunft
  12. Fazit

Der vollständige Beitrag kann für 14,28 € im VSRW-Shop bezogen werden.

Kommentare sind geschlossen