Ausschlussfristen in Arbeitsverträgen

Rechtsanwalt Dr. Michel Hoffmann, LL.B Ausschlussfristen in Arbeitsverträgen Zu den Anforderungen an eine rechtswirksame Formulierung von Ausschlussfristen unter Berücksichtigung aktueller höchstrichterlicher Rechtsprechung Die überwiegende Anzahl der Arbeitsverträge enthält (vorformulierte) Ausschlussfristenregelungen. Solche auch als Verfallklausel bezeichneten Abreden sollen sicherstellen, dass gegenseitige Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis erlöschen, wenn diese nicht innerhalb einer bestimmten Frist geltend gemacht werden. … mehr

Gründung und Errichtung einer GmbH & Still

Dr. Dipl.-Kfm. Steuerberater Jan Heinrichs Gründung und Errichtung einer GmbH & Still Probleme und Fallstricke bei der Gründung einer typisch & atypisch stillen Beteiligung an einer GmbH Eine stille Gesellschaft, auch stille Beteiligung genannt, bietet als dispositive und flexibel einsetzbare Rechtsform eine Reihe von Vorteilen. Insbesondere eine stille Beteiligung des Gesellschafters an der eigenen GmbH … mehr

Der Geschäftsführer d. GmbH & Co. KG aus gesellschafts-, sozialversicherungs- u. steuerrechtl. Sicht

Rechtsanwalt Ferdinand Ballof Der Geschäftsführer der GmbH & Co. KG aus gesellschafts-, sozialversicherungs- und steuerrechtlicher Sicht Rechte, Pflichten und Besteuerung Die GmbH & Co. KG ist eine der beliebtesten Rechtsformen zur Ausübung einer unternehmerischen Tätigkeit. Jedoch darf nicht außer Acht gelassen werden, dass sich gerade im Hinblick auf die Geschäftsführung und Vertretung eine Reihe von … mehr

Nachträgliche Anschaffungskosten für eine GmbH-Beteiligung

Prof. Dr. Hans Ott, StB/vBP, Köln Nachträgliche Anschaffungskosten für eine GmbH-Beteiligung Das BMF-Schreiben vom 5.4.2019 und seine Bedeutung für die GmbH-Praxis Mit dem von der Praxis lange erwarteten Schreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF) vom 5.4.2019 hat sich die Finanzverwaltung der Rechtsprechungsänderung des IX. Senats des BFH zu nachträglichen Anschaffungskosten bei Beteiligungen im Sinne des § 17 … mehr

Erkrankung von Mitarbeitern und betriebliches Eingliederungsmanagement

Rechtsanwalt Dr. Marius Fritzsche Erkrankung von Mitarbeitern und betriebliches Eingliederungsmanagement Fehler beim betrieblichen Eingliederungsmanagement lassen eine krankheitsbedingte Kündigung in aller Regel scheitern Krankheitsbedingte Fehlzeiten von Mitarbeitern schmerzen auch den Arbeitgeber – sowohl finanziell als auch operativ. Belaufen sich die Krankheitstage eines Arbeitnehmers innerhalb eines Jahres auf mehr als sechs Wochen, ist der Arbeitgeber verpflichtet, ein … mehr

Gesellschafterstreitigkeiten in der Personengesellschaft, insbesondere der GmbH & Co. KG (Teil 2)

Rechtsanwälte Dr. Stefan Lammel/Dr. Jan Henning Martens/Tina Bieniek Gesellschafterstreitigkeiten in der Personengesellschaft, insbesondere der GmbH & Co. KG (Teil 2) Anlässe – Vorbeugende Maßnahmen – Konfliktlösungen Im zweiten Teil der Beitragsfolge geht es um Streitigkeiten anlässlich eines Gesellschafteraustritts und der Beendigung einer Gesellschaft. Es werden Regelungen zur Streitvermeidung und zu Konfliktlösungen vorgestellt. Überblick: Streit im … mehr

Angehörige eines Gesellschafters als Minijobber der GmbH mit Dienstwagennutzung auch im Privatbereich

Dipl.-Volkswirt Dr. jur. Hagen Prühs Angehörige eines Gesellschafters als Minijobber der GmbH mit Dienstwagennutzung auch im Privatbereich Voraussetzungen für die steuerliche Anerkennung des Arbeitsverhältnisses In zahlreichen Familien-GmbHs werden Angehörige (Ehefrau, Kinder) eines Gesellschafters im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses für die GmbH tätig. Sie erledigen Büroarbeiten, Hausmeister- oder Kurierdienste z.B. zur Post, Bank oder zu Kunden. … mehr

Der GmbH-Geschäftsführer auf Dienstreise

Betriebswirt Axel-Friedrich Foerster Der GmbH-Geschäftsführer auf Dienstreise Erste Tätigkeitsstätte und Gestellung von Mahlzeiten – Praxisprobleme und Gestaltungsmöglichkeiten Der GmbH-Geschäftsführer ist Arbeitnehmer der GmbH. Hinsichtlich der steuerfreien Reisekostenerstattung gelten für ihn grundsätzlich die gleichen Möglichkeiten, wie für alle übrigen Arbeitnehmer der GmbH. Geschäftsführer mit einer beherrschenden Gesellschafterstellung sollten allerdings einige Besonderheiten beachten, damit der Reisekostenersatz durch … mehr

Gesellschafterstreitigkeiten in der Personengesellschaft, insbesondere der GmbH & Co. KG (Teil 1)

Rechtsanwälte Dr. Stefan Lammel/Dr. Jan Henning Martens/Tina Bieniek Gesellschafterstreitigkeiten in der Personengesellschaft, insbesondere der GmbH & Co. KG (Teil 1) Anlässe – Vorbeugende Maßnahmen – Konfliktlösungen Die Zusammenarbeit zwischen Gesellschaftern verläuft nicht immer konfliktfrei. Daher sollte jeder Gesellschaftsvertrag Regelungen zur Streitvermeidung und -beilegung vorsehen. Dies gilt gerade auch für den Fall, dass an der Personengesellschaft … mehr

Pensionszusagen: Rechtsprechungs-Report 2018

Jürgen Pradl/Kevin Pradl Pensionszusagen: Rechtsprechungs-Report 2018 Urteile des BFH und der Finanzgerichte aus 2018 Unmittelbare Pensionszusagen – allen voran diejenigen, die Gesellschafter-Geschäftsführern gegenüber erteilt wurden – bewegen sich in einem extrem dynamischen rechtlichen Umfeld. Insbesondere im Bereich der steuerrechtlichen Beurteilung existiert immer noch eine Vielzahl von „schwarzen Löchern“, die noch nicht abschließend erforscht und durchleuchtet … mehr