Rechte und Pflichten eines Sanierungsgeschäftsführers

6. Juni 2018 | Von | Kategorie: Allgemein, Fachbeiträge

RA Frank Thiele

Rechte und Pflichten eines Sanierungsgeschäftsführers

Ein Überblick anhand der neueren BGH-Rechtsprechung

Gerät eine GmbH in eine Krise und damit in die Nähe der Insolvenzreife, muss der Geschäftsführer wissen, welche Zahlungen von den Konten der GmbH er noch tätigen darf und welche ihm verwehrt sind. Leistet er verbotene Zahlungen, droht ihm die persönliche Haftung im Fall der Insolvenzanmeldung.

Überblick:

  1. Problemstellung
  2. Insolvenzreife des Unternehmens
  3. Geldeingänge auf debitorisch geführtem Konto der GmbH
  4. Entschuldigte verbotene Zahlungen gemäß § 64 Satz 2 GmbHG
  5. Strafbarkeit auslösende Nichtzahlungen
  6. Entschuldigendes Verhalten gemäß § 64 Satz 2 GmbHG wegen fehlerhafter Beratung
  7. Neue verschärfende Rechtsprechung des BGH
  8. Prinzip der Masseschmälerung
  9. Beweislastfragen

Der vollständige Beitrag kann für 11,90 € im VSRW-Shop bezogen werden.

Kommentare sind geschlossen