Rechtliche Aspekte der Dienstwagenüberlassung vom Vertragsschluss bis zur Kündigung

11. Februar 2019 | Von | Kategorie: Allgemein, Fachbeiträge

Rechtsanwältin Claudia Vey

Rechtliche Aspekte der Dienstwagenüberlassung vom Vertragsschluss bis zur Kündigung

Worauf aus arbeits- und steuerrechtlicher Sicht zu achten ist

Ein Firmenwagen stellt nicht nur für den Arbeitnehmer eine oft begehrte Leistung des Arbeitgebers dar. Auch für diesen hat die Überlassung eines Dienstwagens häufig einen großen praktischen Nutzen, wie etwa die Vermeidung hoher Reisekosten von Außendienstmitarbeitern. Worauf bei der Dienstwagenüberlassung in den einzelnen Stadien des Arbeitsverhältnisses aus arbeits- und steuerrechtlicher Sicht zu achten ist, erläutert der folgende Beitrag.

Überblick:

  1. Der Dienstwagen bei Vertragsschluss
    • Vergütung oder Überlassung von Arbeitsmitteln?
    • Aspekte der Vertragsgestaltung
  2. Der Dienstwagen im laufenden Arbeitsverhältnis
    • Die Besteuerung des geldwerten Vorteils
    • Wer haftet bei einem Schaden?
  3. Der Dienstwagen bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses
    • Herausgabe zum Beendigungszeitpunkt
    • Schadenersatz bei Entzug des Dienstwagens
  4. Fazit

Der vollständige Beitrag kann für 11,90 € im VSRW-Shop bezogen werden.

Kommentare sind geschlossen