Urlaubsrecht – Neues aus Luxemburg

1. Juli 2019 | Von | Kategorie: Allgemein, Fachbeiträge

Rechtsanwältin Katrin Peter

Urlaubsrecht – Neues aus Luxemburg

Die neue Rechtsprechung des EuGH zum Urlaubsrecht und deren Auswirkungen auf die deutsche Rechtslage

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 6.11.2018 mehrere Entscheidungen zum deutschen Urlaubsrecht getroffen. Die Entscheidungen – die teilweise zwischenzeitlich auch vom Bundesarbeitsgericht (BAG) bestätigt wurden – zeigen deutlich, dass der EuGH in Urlaubsfragen eine weitaus arbeitnehmerfreundlichere Position einnimmt, als zuletzt das BAG. Diese gilt es nunmehr zu berücksichtigen. Was Arbeitgeber infolge der neuen Entscheidungen beachten müssen, beleuchtet der nachfolgende Beitrag.

Überblick:

  1. Einleitung
  2. Entscheidungen des EuGH: Kein automatischer Verfall von Urlaubsansprüchen
    • Bisherige Rechtslage: Verfall des Urlaubs durch Zeitablauf
    • Neue Rechtslage: Verfall nur bei vorheriger Aufklärung durch den Arbeitgeber
  3. Entscheidung des EuGH: Vererbbarkeit des Urlaubsanspruchs
    • Bisherige Rechtslage: Vererbbarkeit nur von entstandenen Urlaubsansprüchen
    • Neue Rechtslage: Vererbbarkeit von Urlaubsansprüchen bei Tod des Arbeitnehmers im laufenden Arbeitsverhältnis
  4. Auswirkungen für die Praxis

Der vollständige Beitrag kann für 14,28 € im VSRW-Shop bezogen werden.

Kommentare sind geschlossen